Skip to content

Breaking News

11. April 2011

aus aktuellem Anlass folgt auf den vergangen Post vom Samstag gleich noch einer.

Der ROGER alias Lumpi, alias Jefferson Airplane alias Snoop Dog, wird am Mittwoch angeliefert werden und wir werden einen gar sportiven Tag mit einander verbringen.

Um euch den Lumpi näher zu bringen möchte ich euch einen ganz normalen Tag in des Lumpis Leben schildern:

06.30 Uhr: interessiert, nasenrümpfend und mit den Vorderpfoten auf dem Bett stehend wird um den ersten Spaziergang gebeten. Sollte man es jedoch schaffen absolut, aber wirklich absolut kein Lebenszeichen von sich zu geben, so wird sich laut schnaufend und bis aufs Tiefste enttäuscht in die Ecke fallen gelassen. Schafft man es jedoch nicht des Kommissars feine Nase zu täuschen wird so lang rumgefenzt (Wort-Eigenkreation) bis man seinen noch viel zu schlaffen Körper in einer Art komatösen Zustands erhebt und sich für einen schnellen Morgenurin den 4. Stock runterschleifen lässt.

Man kann sich das Energieverhältnis ungefähr so vorstellen, als würde ein 40Tonner ein Fahrrad mit einem kapputen Reifen abschleppen.

……………………………….keine Chance für das Fahrrad……………

Und damit der Artikel nicht zu lang wird fass ich den restlichen Tag mal so zusammen wie ihn sich der werte Herr Airplane wünschen würde.

07.00 Uhr : Rückkehr vom Klogang, Nahrungsaufnahme!

07.30 Uhr: nun könnte der nächste Spaziergang folgen, so bis ca. 13.00     Uhr, dieser sollte jedoch an möglichst vielen Wasserquellen vorbeiführen, zudem wäre das ein oder andere Leckerlie auch nicht unangebracht.

13.00 Uhr: „So jetzt will ich was richtiges zu fressen, ich sach ma mir würde auch ein HALBES Schwein langen.“

13.00 UHr: Nahrungsaufnahme ist nun abgeschlossen, jetzt dürften 3 Stunden ununterbrochenes Walgen, Streicheln, Knebbern und Bespaßen folgen. Zwischenunterhaltung durch Leckerlies versteht sich selbstredent.

16.00 Uhr: „Boah ich hab schon soooooooooooo lange nix mehr zu essen bekommen, was is denn das hier für ein Saftladen?! Außerdem bekomm ich gar keine Beachtung seit geschlagenen 10 Minuten, na da werd ich mal anfangen die Gießkanne herum zu tragen. Wenn das nicht hilft dann werd ich mich an verschiedenen Stellen in der Wohnung laut schnaufend fallen lassen.“

18.00 Uhr: „HUUUIIII jetzt gehts wieder raus, hoffentlich bis ich müde bin!“

23.00 Uhr: „Ich bin so müüüüüüüüüde und quengelig, lass mich! ich will kuscheln und jaaaaaaaaaaaaa mit meinen 30Kilo geh ich sehr wohl noch als Schoshund durch, also mach mal Platz für mich.“

06.30 Uhr am nächsten Tag: alles wieder von vorn.

Nun ja jetzt will ich euch mal dieses sehr liebenswerte Tier nicht vorenthalten.

der ROGER!

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 12. April 2011 21:29

    Super Seite, gefaellt mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: